Automatisierte Datenschutzformulare

Datenschutzformulare zu entwerfen, beansprucht Zeit und Nerven. Was sagen die Aufsichtsbehörden? Wie könnte ein entsprechendes Datenschutzformular aussehen? Und dann noch das Dokument für den jeweiligen Kunden anpassen. Wir haben für dich ein umfangreiches Paket mit professionellen Datenschutzformularen geschnürt, das dir die Arbeit als Datenschutzbeauftragte*r oder Datenschutzkoordinator*in auf der Basis automatisierter Prozesse erleichtert.

Das Vorlagen-Portfolio umfasst derzeit:

Auftragsverarbeitung
Auftragsverarbeitungsvertrag
Checkliste Prüfung Auftragsverarbeitungsvertrag
Übersicht: Abgrenzung Auftragsverarbeitung
Betroffenenrechte
Antwort auf Auskunftsanfrage ohne ausreichende Identifikation des Betroffenen
Negativauskunft auf Auskunftsanfrage
Datenpanne
Dokumentation einer Datenpanne / Vorbereitung einer Meldung an die Aufsichtsbehörde oder einer Benachrichtigung der betroffenen Personen
Datenschutzhinweise
Allgemeine Datenschutzhinweise
Hinweise für Bewerber (m/w/d) zum Umgang mit personenbezogenen Daten
Hinweise für Patienten zum Umgang mit personenbezogenen Daten
Datenschutzfolgenabschätzung
Prüfvermerk Datenschutzfolgenabschätzung gemäß Art. 35 DSGVO (Mindestinhalte)
Einwilligung
Einverständniserklärung des Patienten zur Übermittlung von Behandlungsdaten
Einwilligung von Mitarbeiter*innen in die Nutzung von Fotoaufnahmen
Nachträgliche Einwilligungserklärung zur Speicherung von Bewerberdaten
IT-Planungsverfahren
Prüfung von DSGVO-Relevanz und Konformität bei der Einführung neuer Datenverarbeitungssoftware/-systeme
Löschkonzept
Arbeitsgrundlage für ein Löschkonzept
Organisation
Besprechungsvermerk für Datenschutzbeauftragte
Checkliste: Überblick über bisherige Maßnahmen / Kurzbericht Datenschutzbeauftragte
Erste Maßnahmen im Überblick
Fragebogen Erstgespräch
Jahresbericht Datenschutzbeauftrage
Stammdatenblatt
Schulung und Sensibilisierung
Merkblatt: Was sind personenbezogene Daten?
Technische und organisatorische Maßnahmen

Dokumentation der technischen und organisatorischen Maßnahmen (TOM) i.S.d. Art. 32 DSGVO
Verarbeitungsverzeichnis
***NEU*** Interessensabwägung: Darlegung des berechtigten Interesses für Verantwortliche von Datenverarbeitungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO
Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 30 Abs. 2 DSGVO
Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten nach Art. 30 DSGVO
Vorbereitungsbogen zur Erstellung des Verarbeitungsverzeichnisses

Weitere automatisierte Datenschutzformulare folgen in den nächsten Monaten. Du vermisst ein bestimmtes Dokument? Dann nutze unsere Wunschbox.



Newsletter-Texte für Datenschutzbeauftragte und -koordinatoren

Das audado-Newsletterpaket hilft dir dabei, deine Aufgaben als Datenschutzbeauftragte*r nach Art. 39 DSGVO zu erfüllen. Hierzu gehört zum Beispiel die Sensibilisierung deiner Kunden*innen und/oder Mitarbeiter*innen zum Thema Datenschutz.

audado stellt dir jährlich 24 Newsletterbeiträge zu aktuellen und grundsätzlichen Datenschutzthemen zur Veröffentlichung auf deinem Blog und/oder den Versand an deine Newsletter-Abonnierenden bereit.

Gut zu wissen: Jeweils Mitte des Monats werden die beiden Texte ausgetauscht.

Einer der Texte behandelt das Thema Passwortwechsel. Der nachfolgende Auszug zu diesem gibt dir einen ersten Eindruck über die Qualität und den Stil unserer Newsletter-Texte:

Wann soll ich mein Passwort wechseln?  

Jahrelang haben IT-Sicherheitsexperten die Ansicht vertreten, dass Passwörter regelmäßig geändert werden müssen. Mindestens einmal im Jahr oder nach einem unternehmensintern festgelegten Turnus sollte man sich ein neues Passwort ausdenken, das man sich dann natürlich sehr schlecht merken konnte. Und weil das so war, wurden die neuen Passwörter oft auf Post-it-Zettel gekritzelt ….