Neun von zehn Nutzern würden automatisierte Dokumentenlösungen einsetzen

Wer nach möglichen Zeitfressern in Unternehmen sucht, wird hierzu schnell im Bereich der Dokumentenerstellung fündig. Vor allem kleine und mittelgroße Betriebe (fast zwei Drittel) sehen sich hier eheblichen Belastungen ausgesetzt. Dies zeigt eine Umfrage der Plattform für automatisierte Dokumente audado.eu unter 500 Menschen. Konkret geben die Teilnehmenden an, täglich häufig bis sehr häufig an ganzen Dokumenten oder einzelnen Textpassagen individuelle Anpassungen vornehmen zum müssen.

Die Gründe hierfür sind zum Beispiel wechselnde Ansprechpartner oder Vertragsbedingungen. Bei mehr als der Hälfte der Befragten gehen dabei täglich bis zu zehn Dokumente durch die Hände. Rund jeder Vierte kommt sogar auf bis zu 20 Papiere pro Tag. Diese meist stupiden Tätigkeiten sind ein echter Kostenfaktor für die betroffenen Unternehmen. Denn zwei Drittel der Befragten wendet bis zu zwei Stunden täglich für die Änderungen auf. Bei fast jedem Dritten sind es sogar mehr als zwei Stunden.

So wundert es nicht, dass mehr als neun von zehn Umfrageteilnehmern auf automatisierte Dokumentenlösungen zurückgreifen würden, wenn sich hierdurch der Gewinn optimieren oder die Bearbeitungszeit deutlich senken lässt.

Pressekontakt:

Intelli Revolution GmbH
Herr Timo Stehn
Telefon +49 40 64859344
E-Mail ts@intelli-revolution.de